2008 / 2009 Hören Mit Licht


Ziel meines Projektes ist eine Laserabhöranlage für Gespräche hinter einer Fensterscheibe. Die Schallwellen, die ein Schallerzeuger dahinter verursacht, regen die Scheibe zum Schwingen an. Diese Schwingungen werden detektiert, verstärkt und wieder in Töne umgesetzt. Dazu habe ich zwei verschiedene Versuchsprinzipien ausprobiert und miteinander verglichen:

1) Die Reflexion eines Laserstrahles an der schwingenden Scheibe und
2) Interferenzen, die durch die schwingende Scheibe mit dem Prinzip eines Michelson Interferometers entstehen. Mit geeigneten Empfängern und Verstärkern gelang es, mit beiden Prinzipien Töne im Laborversuch an Glasscheiben abzuhören.

 

Mit dieser Arbeit wurde ich Regional- und Landessieger im Fachgebiet “Physik” und bekam einen Sonderpreis für Rundfunk- und Informationstechnologie.

 Ausarbeitung

laserdeckblatt

Film

Hören mit Licht

 

Print Friendly, PDF & Email